Mietspiegel Gemeinde – Unterföhring

Mietspiegel Gemeinde – Unterföhring: Rekordpreise beim Hausverkauf

Was ist Ihre Immobilie in Gemeinde – Unterföhring 2023 wert? Der aktuelle Marktmietspiegel für Gemeinde – Unterföhring macht steigende Mietpreise sichtbar: Lassen Sie jetzt kostenlos den Wert Ihrer Wohnung, Ihres Hauses oder Ihres Grundstücks von einem Experten vor Ort ermitteln. Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, Ihre Immobilie zum Top-Preis zu veräußern.

Mietsituation in Unterföhring

Unterföhring ist eine Gemeinde in Bayern, sie gehört zum Landkreis München und ist im Nordosten der bayerischen Landeshauptstadt gelegen. Die Region München gehört gemeinsam mit Hamburg und Frankfurt am Main zu den teuersten in Deutschland. Die Gemeinde Unterföhring erfreut sich aufgrund ihrer Lage nahe München und der herrlichen Umgebung einer sehr großen Beliebtheit, sodass der Wohnungsmarkt als angespannt gilt. Für viele Wohnungssuchende ist es schwierig, ein passendes Objekt zu finden.

Besonderheiten zum Mietspiegel Unterföhring

Die hohen Preise für die Vermietung von Wohnungen und Häusern werden im Mietspiegel der Gemeinde Unterföhring deutlich: Im Durchschnitt liegen die Mietpreise bei knapp 19 EUR pro Quadratmeter. Einzelne Häuser und Wohnungen werden für knapp 30 EUR pro Quadratmeter vermietet. Diese Preise gelten für Wohnungen, die auf dem freien Wohnungsmarkt vermietet werden. Wohnungen, die im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus oder unter einem Förderweg vermietet werden, sind stark nachgefragt und sehr rar. Viele Menschen suchen lange nach einer passenden Wohnung, andere orientieren sich in den umliegenden Gemeinden.

Was ist die ortsübliche Vergleichsmiete?

Die ortsübliche Vergleichsmiete ist ein statistischer Wert. Er hat das Ziel, Wohnungssuchende in einer Region über die Mietpreise zu informieren. Zu beachten ist, dass sich die ortsübliche Vergleichsmiete nur auf Wohnungen und Häuser bezieht, die auf dem freien Wohnungsmarkt vermietet werden. Objekte aus dem sozialen Wohnungsbau fließen nicht in den Mietspiegel der Gemeinde Unterföhring ein. Zur Berechnung der ortsüblichen Vergleichsmiete wird die Miete der letzten sechs Jahre zugrunde gelegt. Aus den verlangten Mieten wird für die Gemeinde Unterföhring ein Durchschnitt gebildet. Dieser Durchschnitt kann als ortsübliche Vergleichsmiete beim Wohnungsamt oder erfragt werden. Im Jahre 2022 liegt die ortsübliche Vergleichsmiete laut Mietspiegel der Gemeinde Unterföhring bei 18,67 EUR/qm.

Mietpreisbremse in Unterföhring

Bayern gehört zu den Bundesländern, in denen die Mietpreisbremse gilt. Somit ist sie auch für die Gemeinde Unterföhring nahe München zu berücksichtigen. Die Mietpreisbremse hat das Ziel, die Menschen vor überteuerten Mietpreisen zu schützen. Als Vergleichswert wird die ortsübliche Vergleichsmiete für die Mietpreisbremse zugrunde gelegt. Liegt die Miete für eine Wohnung oder für ein Haus mehr als zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete, so braucht ein Mieter diesen Preis nicht zu zahlen. Er kann die Mietpreisbremse in Anspruch nehmen, die Miete wird so korrigiert, dass sie innerhalb der Spanne von zehn Prozent gelegen ist. Anders als in anderen Bundesländern haben die Gerichte in Bayern die Mietpreisbremse bislang noch nicht angetastet.

Informationen zu den Immobilienpreisen Unterföhring

Die Immobilienpreise in Unterföhring bewegen sich im Vergleich mit Deutschland auf einem sehr hohen Niveau. Im Jahre 2022 zahlen Käufer zwischen 8.000 und 12.000 EUR/qm2 für den Kauf einer Eigentumswohnung. Die Nähe zu München und die attraktive Lage sind für die hohen Preise verantwortlich. In den letzten drei Jahren sind die Preise sehr enorm angestiegen. Somit erzielen Verkäufer derzeit einen ausgezeichneten Gewinn, wenn sie sich für den Verkauf ihrer Immobilie in der Gemeinde Unterföhring entscheiden. Käufer müssen einen hohen Preis zahlen, wenn sie Eigentum in Unterföhring erwerben möchten.

Allgemeine Informationen zur Gemeinde hinsichtlich Lage, Wirtschaft und Leben

Die wirtschaftliche Lage, die Einkommenssituation, aber auch die Lebensqualität sind in Unterföhring höher als in anderen Regionen Deutschlands. Dies ist einerseits darin begründet, dass Bayern das Bundesland mit dem höchsten Einkommensniveau und der besten wirtschaftlichen Lage ist. Auf der anderen Seite ist Unterföhring direkt bei München gelegen. München ist die teuerste Stadt Deutschlands, bietet aber auch eine ausgesprochen gute Infrastruktur und eine sehr hohe Lebensqualität. Somit ist auch angesichts der drohenden Wirtschaftskrise nicht zu erwarten, dass sich an dem hohen preislichen Niveau oder am Mietspiegel der Gemeinde Unterföhring in den nächsten Jahren etwas ändert.

Preistrend für Eigentumswohnungen in Unterföhring

In den letzten drei Jahren ging der Preistrend für Eigentumswohnungen in Unterföhring kontinuierlich nach oben. In einigen Lagen hat sich der Preis seit dem Jahre 2019 nahezu verdoppelt. Grundsätzlich ist der Preis für eine Eigentumswohnung aber von verschiedenen Faktoren abhängig. Ein ausgezeichneter Sanierungsstand oder eine neue Wohnung mit einer luxuriösen Ausstattung kosten deutlich mehr als eine Wohnung in einem Altbau mit einem nicht so guten Sanierungsstand. Diese Wohnungen gibt es auch in Unterföhring. Grundsätzlich kosten Eigentumswohnungen aber deutlich mehr als in anderen Regionen Deutschlands. Vor allem im Norden des Landes sind die Preise auf dem Immobilienmarkt deutlich entspannter.

Preistrend für Häuser in Unterföhring

Die Immobilienpreise für Häuser bewegen sich in der Gemeinde Unterföhring auf einem ähnlich hohen Niveau wie die Preise für die Wohnungen. Auch bei den Häusern ging der Preistrend in den letzten drei Jahren deutlich nach oben. Derzeit steigt die Kurve weiter an, aber weniger steil. Auch bei den Häusern ist die Nähe zu München und die Lage in einer der schönsten Regionen Deutschlands preisbestimmend. Somit müssen Käufer, die in Unterföhring Eigentum erwerben möchten, mit hohen Kosten rechnen, während Verkäufer sehr gute Gewinne machen können. Eine schnelle Entscheidung für den Verkauf ist empfehlenswert, da derzeit niemand sagen kann, wie lange sich die Immobilienpreise und auch der Mietspiegel in der Gemeinde Unterföhring auf einem so hohen Niveau befinden.

Wichtiger Hinweis zu den angegebenen Mietenspiegelpreisen:

Der vorliegende Marktmietenspiegel für die Gemeinde Unterföhring im Kreis München (Land) ist kein offizieller Mietspiegel der Gemeinde Unterföhring. Bei den von uns ermittelten Angaben werden Neubauten nicht in die Preisermittlung miteinbezogen. Die angegebenen Mietpreise pro m² beziehen sich auf die Kaltmiete. Unsere Berechnungen basieren auf den Daten der VALUE Marktdatenbank, einer etablierten Datenquelle der deutschen Immobilienwirtschaft. Sie ersetzen keinesfalls den eventuell vorhandenen einfachen oder qualifizierten Mietspiegel der Gemeinde Unterföhring im Kreis München (Land). Sie sind aber gerade für Kauf- oder Mietinteressierte wichtig und können als Vergleichswerte verwendet werden.

Informationen zum Mietspiegel der Gemeinde Unterföhring

Der aktuelle durchschnittliche Mietpreis (Kaltmiete) der Gemeinde Unterföhring im Kreis München (Land) liegt im Jahr 2022 bei 17,80 EUR /m².

€/m² in 2019 €/m² in 2020 €/m² in 2021 €/m² in 2022
16,47 € 17,22 € 17,64 € 17,80 €

Gemeinden von München (Land)