Mietspiegel Augsburg

Eine Zusammenfassung von Daten ist in vielen Lebensbereichen sinnvoll. Nicht nur bei Finanzen stellen Analysen sinnvolle Hilfsmittel dar, um eine klare Darstellung von Fakten nutzen zu können. Bei einem Mietspiegel verhält sich das Prinzip ähnlich. Der Mietspiegel bietet eine Übersicht der ortsüblichen Vergleichsmieten an, damit Mieter und Vermieter mehr Transparenz in Bezug auf die Mietpreise erhalten können.

Gemeinden ist es freigestellt, ob sie einen Mietspiegel erstellen und veröffentlichen. Jedoch hat sich in Deutschland in den letzten Jahren durchsetzen können, dass die meisten Städte und Gemeinden einen Mietspiegel für Vermieter und Mieter anbieten. Die Daten eines Mietspiegels weisen nicht nur eine sinnvolle Analyse der einzelnen Stadtteile in Bezug auf die geforderten Mieten an. Zusätzlich werden Faktoren, wie unter anderem die Beschaffenheit einer Wohnung, Lage, Größe und Ausstattung, berücksichtigt. Die Daten werden von Vermieter- und Mieterverbänden erhoben und zu einer gesamten Einheit zusammengeführt. In der Regel sind Daten der vergangenen vier Jahre bei einem Mietspiegel interessant, um die preisliche Entwicklung des Wohnraums in einer Stadt miteinander vergleichen zu können. Das Hauptanwendungsfeld für einen Mietspiegel ist das gesetzliche Mieterhöhungsverfahren. Dieses regelt die Vereinbarung zwischen Vermieter und Mieter, dass eine Erhöhung der vereinbarten Miete bis zu der ortsüblichen Vergleichsmiete erhoben werden kann. Mieter und Vermieter erhalten auf beiden Seiten die Sicherheit, keine wirtschaftlichen unvorteilhaften Verträge abzuschließen.

Wo finde ich den aktuellen, qualifizierten Mietspiegel für Augsburg?

Den aktuellen, qualifizierten Mietspiegel für Augsburg können Sie in Form einer PDF-Datei auf der offiziellen Seite der Stadt Augsburg herunterladen.

Mietpreis Augsburg

Durchschnittliche Miete in Euro je Quadratmeter des Jahres 2017.

sehr niedrig
niedrig
durchschnittlich
sehr hoch
StadtteilMiete pro m2
Am Schäfflerbach
8,29 Euro
Antonsviertel
7,55 Euro
Bahnhofs- und Bismarckviertel
7,72 Euro
Bergheim
7,16 Euro
Bleich und Pfärrle
7,62 Euro
Bärenkeller
7,05 Euro
Firnhaberau
7,43 Euro
Georgs- und Kreuzviertel
7,73 Euro
Göggingen-Nordost
7,46 Euro
Göggingen-Nordwest
7,69 Euro
Göggingen-Ost
9,05 Euro
Göggingen-Süd
8,00 Euro
Hammerschmiede
7,87 Euro
Haunstetten-Nord
7,58 Euro
Haunstetten-Ost
7,49 Euro
Haunstetten-Süd
7,34 Euro
Haunstetten-West
7,57 Euro
Hochfeld
7,58 Euro
Hochzoll-Nord
7,75 Euro
Hochzoll-Süd
7,91 Euro
Innenstadt, St. Ulrich-Dom
8,15 Euro
Inningen
7,04 Euro
Jakobervorstadt-Nord
7,80 Euro
Jakobervorstadt-Süd
7,97 Euro
Kriegshaber
7,37 Euro
Lechhausen-Ost
7,43 Euro
Lechhausen-Süd
7,28 Euro
Lechhausen-West
7,24 Euro
Lechviertel, östliches Ulrichsviertel
8,03 Euro
Links der Wertach-Nord
7,08 Euro
Links der Wertach-Süd
7,00 Euro
Oberhausen-Nord
7,08 Euro
Oberhausen-Süd
6,79 Euro
Pfersee-Nord
7,65 Euro
Pfersee-Süd
8,18 Euro
Rechts der Wertach
7,33 Euro
Rosenau- und Thelottviertel
7,61 Euro
Siebenbrunn
7,57 Euro
Spickel
7,70 Euro
Stadtjägerviertel
8,00 Euro
Universitätsviertel
7,57 Euro
Wolfram- und Herrenbachviertel
7,48 Euro

Augsburg und die Mietpreisberechnung

Die Stadt Augsburg ist grundsätzlich sehr bekannt. Sie befindet sich in dem deutschen Bundesland Bayern und weist eine der bekanntesten Universitäten in Deutschland auf. Bereits im Jahr 1909 wurde Augsburg eine der einwohnerreichsten Städte Deutschlands und überschritt innerhalb kürzester Zeit die 100.000 Einwohner-Marke. Aktuell leben knapp 300.000 Menschen in Augsburg, womit die Stadt nach der Landeshauptstadt München zu den größten des Bundeslandes zählt.

Kleine Wohnungen bis 40 m² Größe         15,5 €/m²

Wohnungen von 40 bis 60 m²                   10,6 €/m²

Wohnungen von 60 bis 80 m²                    9,5 €/m²

Wohnungen von 100 bis 120 m²                9,5 €/m²

Im Vergleich: Preise für Miete von Häusern / Nettokaltmiete Stand April 2018

Häuser von 60 bis 90 m²                           6,5  €/m²

Häuser von 100 bis 120 m²                      9,33 €/m²

Häuser ab 120 m²                                        7,2 €/m²

Die aktuellen Daten für Augsburg sind unter anderem auf den Internetseiten von Immonet und Immowelt zu finden. Es bieten sich jedoch auch noch viele andere Internetseiten an, die mit den aktuellen Daten des Mietspiegels für Augsburg dienen können. Sehr interessant an der Stadt Augsburg ist die äußerst geringe mögliche Anmietung von sehr kleinem Wohnraum. Es sind in der Regel Wohnungen von bis zu 40m² in einer sehr geringen Anzahl in dem Raum Augsburg zu finden. Wohnungen zwischen 300 und 400 € Kaltmiete pro Monat sind in der höchsten Anzahl auf dem Wohnungsmarkt vorhanden, gefolgt von Wohnungen mit Kaltmieten zwischen 600 und 700 € im Monat.

Im Vergleich zu anderen Städten sind die Mietpreisunterschiede in Augsburg im Bereich der Wohnungsgrößen nicht sehr extrem. Am teuersten sind kleine Wohnungen mit 10,2 € pro m². Größere Wohnungen sind in deren Preisen fast konstant und weisen nur geringe preisliche Unterschiede auf. In den letzten Jahren haben sich die Preise in Augsburg stark erhöht. Besonders bei den kleineren Wohnungen, die bis zu 40m² aufweisen, sind pro m² fast um 3€ gestiegen. Bei den größeren Wohnungen ist ein ähnlicher Anstieg zu erkennen. Häuser und Wohnungen, die als Eigentum gekauft werden möchten, sind haben sehr extreme Preisanstiege erleben müssen. Dementsprechend schwierig ist es aktuell in der Stadt, eine Wohnung oder gar ein Haus für als Altersvorsorge die Zukunft zu ergattern. Besonders Studenten haben es in der Stadt schwer, eine geeignete kleine Wohnung für sich zu finden. Die günstigere Alternative ist für junge Menschen das Studentenwohnheim, für das sich jedoch schon sehr früh beworben werden muss.