Mietspiegel Wuppertal

In Deutschland sind zahlreiche Regelungen getroffen worden, um die Anmietung von Immobilien zu vereinfachen. Nicht nur Mieter, sondern auch Vermieter werden durch Gesetze geschützt, um Mietverhältnisse zu erleichtern. Wer auf der Suche nach passendem Wohnraum ist, sollte nicht nur die Stadtteile vor dem Bezug einer Wohnung oder eines Hauses vergleichen. Faktoren wie die Wohnungsausstattung, Lage und Anbindung an die Infrastruktur sind für viele Menschen sehr wichtig.

Dementsprechend sinnvoll ist die Veröffentlichung des Mietspiegels für die Stadt Wuppertal. Der Mietspiegel nimmt genau diese Faktoren und weitere Details auf, um die örtlichen Vergleichsmieten zusammenzufassen. Somit können Mieter und auch Vermieter eine Gesamtübersicht über die Mieten in der eigenen Stadt erhalten und dementsprechend einordnen. Befinden sich Mieter auf der Suche nach einer Mietswohnung, kann vorher der Mietspiegel genutzt werden, um die Preise entsprechend einzuschätzen. Zu hohen Mieten können Interessenten aus dem Weg gehen. Der Mietspiegel basiert auf der freiwilligen Veröffentlichung und Erstellung einer Stadt. Städte und Gemeinden sind nicht dazu verpflichtet, einen Mietspiegel zu erstellen. Jedoch haben sich sehr viele Städte in Deutschland an dem § 558 BGB orientiert und Faktoren wie z.B.  Beschaffenheit, Größe, Lage und Ausstattung von Wohnungen in Daten umgewandelt. Dementsprechend einfach sind Miethöhen an dem Mietspiegel zu messen. Der Mietspiegel weist jedoch keine Zahlen auf, die im Zusammenhang mit Gesetzesänderungen oder Förderzusagen vom Staat stehen. Sozialer Wohnungsbau ist von dem Mietspiegel Wuppertal somit nicht berücksichtigt.

Wo finde ich den aktuellen, qualifizierten Mietspiegel für Wuppertal?

Den aktuellen, qualifizierten Mietspiegel für Wuppertal können Sie in Form einer PDF-Datei auf der offiziellen Seite der Stadt Wuppertal herunterladen.

Mietpreis Wuppertal

Durchschnittliche Miete in Euro je Quadratmeter des Jahres 2017.

sehr niedrig
niedrig
durchschnittlich
sehr hoch
StadtteilMiete pro m2
Arrenberg
5,41 Euro
Barmen-Mitte
5,33 Euro
Beek
6,72 Euro
Berghausen
5,95 Euro
Beyenburg-Mitte
6,09 Euro
Blombach-Lohsiepen
6,04 Euro
Blutfinke
6,17 Euro
Brill
6,62 Euro
Buchenhofen
6,47 Euro
Clausen
5,82 Euro
Cronenberg
6,16 Euro
Cronenfeld
6,31 Euro
Dönberg
6,72 Euro
Eckbusch
7,17 Euro
Ehrenberg
6,39 Euro
Elberfeld
5,79 Euro
Erbschlö-Linde
6,20 Euro
Fleute
5,59 Euro
Fr.-Engels-Allee
5,32 Euro
Friedrichsberg
5,88 Euro
Grifflenberg
6,44 Euro
Hahnerberg
6,47 Euro
Hammesberg
6,01 Euro
Hatzfeld
5,86 Euro
Heckinghausen
5,58 Euro
Heidt
5,91 Euro
Herbringhausen
5,62 Euro
Hesselnberg
5,90 Euro
Hilgershöhe
6,02 Euro
Höhe
6,05 Euro
Industriestr.
6,11 Euro
Jesinghauser Str.
5,58 Euro
Kohlfurth
6,07 Euro
Kothen
5,91 Euro
Küllenhahn
7,34 Euro
Langerfeld-Mitte
5,51 Euro
Lichtenplatz
7,42 Euro
Loh
5,53 Euro
Lüntenbeck
6,06 Euro
Löhrerlen
5,97 Euro
Nevigeser Str
6,62 Euro
Nordstadt
5,58 Euro
Nützenberg
5,96 Euro
Nächstebreck-Ost
6,16 Euro
Nächstebreck-West
6,10 Euro
Oberbarmen-Schwarzbach
5,42 Euro
Osterholz
6,56 Euro
Ostersbaum
5,49 Euro
Rauental
5,75 Euro
Rehsiepen
5,18 Euro
Ronsdorf-Mitte/Nord
6,08 Euro
Rott
5,39 Euro
Schenkstr.
6,24 Euro
Schrödersbusch
6,44 Euro
Schöller-Dornap
6,29 Euro
Sedansberg
5,39 Euro
Siebeneick
6,36 Euro
Sonnborn
5,67 Euro
Sudberg
6,30 Euro
Südstadt
5,61 Euro
Tesche
5,92 Euro
Uellendahl-Ost
6,28 Euro
Uellendahl-West
5,96 Euro
Varresbeck
6,48 Euro
Vohwinkel-Mitte
5,66 Euro
Westring
6,39 Euro
Wichlinghausen-Nord
5,40 Euro
Wichlinghausen-Süd
5,22 Euro
Zoo
6,63 Euro

Wuppertal und die Mietpreisberechnung

Die Stadt Wuppertal ist mit ihren gut 350.000 Einwohnern eine Großstadt in Nordrhein-Westfalen, die zusätzlich als umfangreiche Industrie-, Wirtschafts- und Bildungsstadt bekannt ist. Sogar als Kulturzentrum wurde sie ausgezeichnet und zieht immer mehr Menschen in ihren Bann. Sie liegt südlich des Ruhrgebiets und ist bekannt für ihre zahlreichen Seilbahnen, die durch die gesamte Stadt verteilt sind. Die Fläche Wuppertals beträgt 168km², sodass eine Bevölkerungsdichte von 2093 Einwohnern pro km² vorliegt. Einige Grünanlagen und Sehenswürdigkeiten sind in Wuppertal vorhanden, sodass eine gute Mischung aus Erholung und Kultur angeboten wird.

Kleine Wohnungen bis 40 m² Größe            7,2   €/m²

Wohnungen von 40 bis 60 m²                        6,3  €/m²

Wohnungen von 80 bis 100 m²                       6,1 €/m²

Wohnungen von 100 bis 120 m²                     6,5 €/m²

Im Vergleich: Preise für Miete von Häusern / Nettokaltmiete Stand April 2018

Häuser mit 100 m²                                          7,00 €/m²

Häuser von 153 m²                                          9,80 €/m²

Die Mietpreise für Wohnungen haben sich in den letzten Jahren in der Stadt Wuppertal verändert. Grundsätzlich können Interessenten auf Internetseiten wie Immowelt  oder Immonet nachlesen, welche Veränderungen es gegeben hat. Der Vorteil hierbei ist die dauerhafte Konstanz der zahlreichen Mieten in den vergangenen Jahren. Nur wenige Veränderungen haben sich in Wuppertal durchgesetzt. Vor allem bis zu dem Jahr 2016 haben sich die Mieten nicht stark verändert. Erst in den vergangenen zwei Jahren konnte eine deutliche Veränderung von 0,60€ pro m² erkennen. Im Vergleich zu anderen Städten ist diese Zahl jedoch sehr gering. Wird auf die letzten sieben Jahre geschaut, ist ein Anstieg von knapp 2,00€ pro m² zu sehen. Die Entwicklung bei größeren Wohnungen ist ähnlich groß. Eigentumswohnungen und auch Häuser haben in den letzten Jahren nur eine geringe Entwicklung durchlebt. Wuppertal zählt somit noch zu den Städten, die am geringsten von der Mietpreiserhöhung betroffen ist. Diese Entwicklung ist bei Eigentumswohnungen besonders gut zu erkennen. Ein Rückgang der Preise im Jahr 2015 hat dennoch eine erneute Erhöhung um 100 Euro pro m² mit sich gebracht. Der Wohnungsmarkt in Wuppertal weist Wohnungen mit einer Größe von 40m² in einer größeren Zahl an, als es in anderen Städten gehalten wird. Das Angebot an Wohnungen mit einer Kaltmiete von 350 bis 400 Euro ist ebenso sehr umfangreich. Der Stadtteil Barmen und Elberfeld weisen überwiegend 2- und 3-Zimmer-Wohnungen auf. Andere Stadtteile wie Vohwinkel, Ronsdorf und Langerfeld bieten nur einen Bruchteil von dem an, was in den erst genannten Stadtteilen auf dem Markt zur Anmietung bereitsteht.