Mietspiegel Castrop-Rauxel

Mietspiegel Castrop-Rauxel: Rekordpreise beim Hausverkauf

Was ist Ihre Immobilie in Castrop-Rauxel 2022 wert? Der aktuelle Marktmietspiegel für Castrop-Rauxel macht steigende Mietpreise sichtbar: Lassen Sie jetzt kostenlos den Wert Ihrer Wohnung, Ihres Hauses oder Ihres Grundstücks von einem Experten vor Ort ermitteln. Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, Ihre Immobilie zum Top-Preis zu veräußern.

Informationen zum Mietspiegel Castrop-Rauxel 2022

Der aktuelle durchschnittliche Mietpreis (Kaltmiete)in Castrop-Rauxel liegt im Jahr 2022 bei 7,10 EUR /m².


Mietspiegel für Mietwohnungen nach Anzahl Zimmer

Der Preis für eine 1 Zimmer Wohnung in Castrop-Rauxel liegt bei 7,92 EUR /m². Für eine 2 Zimmer Wohnung liegt der aktuelle durchschnittliche Mietpreis im Jahr 2022 bei 6,95 EUR /m².

Zimmer Castrop-Rauxel Nordrhein-Westfalen Deutschland
17,92 €9,71 €10,43 €
26,95 €8,28 €8,81 €
37,00 €7,94 €8,44 €
47,82 €8,08 €8,52 €


Download Markt-Mietspiegel Castrop-Rauxel als PDF-Dokument:

Die ausgewiesenen Zahlen basieren auf den aktuellen, tatsächlichen Preisen von Immobilienangeboten. Laden Sie hier den kompletten Marktmietspiegel mit vielen zusäzlichen Informationen herunter.







Mietspiegel für Wohnungen Castrop-Rauxel

Der durchschnittliche Mietpreis in Castrop-Rauxel liegt bei 7,10 EUR /m².

Ortsteil €/m² in 2019 €/m² in 2020 €/m² in 2021 €/m² in 2022
Becklem 6,39 € 7,34 € 7,75 €k. A.
Behringhausen k. A. k. A. k. A.k. A.
Bladenhorst k. A. k. A. k. A.k. A.
Bövinghausen k. A. k. A. k. A.k. A.
Castrop 5,86 € 6,81 € 7,00 €7,61 €
Deininghausen k. A. k. A. 6,31 €6,12 €
Dingen 5,61 € 6,25 € 7,28 €7,15 €
Frohlinde 6,76 € 6,89 € 6,98 €7,04 €
Habinghorst 6,35 € 6,18 € 6,14 €6,25 €
Henrichenburg 6,86 € 5,88 € 6,46 €6,67 €
Ickern 6,38 € 6,10 € 6,76 €6,58 €
Merklinde 5,65 € 6,46 € 6,69 €6,89 €
Obercastrop 7,16 € 6,55 € 6,71 €7,38 €
Pöppinghausen 6,52 € 7,15 € 7,82 €7,28 €
Rauxel 6,28 € 6,40 € 6,55 €6,79 €
Rauxel-Nord k. A. 7,98 € k. A.k. A.
Rauxel-Süd k. A. k. A. k. A.k. A.
Schloß Bladenhorst k. A. k. A. k. A.k. A.
Schwerin k. A. k. A. k. A.k. A.
Zentrum k. A. k. A. k. A.k. A.

Mietspiegel nach m² für Wohnungen in Castrop-Rauxel

Für eine 50m²-Wohnung in Castrop-Rauxel liegt der durchschnittliche Mietpreis (Kaltmiete) 2022 bei 6,89 EUR/m². Für eine 70m² große Wohnung zahlt man zur Zeit 6,92 EUR/m².

Castrop-Rauxel Nordrhein-Westfalen Deutschland
alle7,10 € 8,32 € 8,87 €
20 - 358,91 € 10,78 € 11,27 €
35 - 457,52 € 8,91 € 9,46 €
45 - 507,02 € 8,33 € 8,68 €
50 - 606,89 € 8,03 € 8,47 €
60 - 756,92 € 7,94 € 8,45 €
75 - 856,84 € 7,89 € 8,66 €
85 - 1007,65 € 8,28 € 8,83 €
100 - 7,76 € 8,59 € 9,01 €

Kaufpreisentwicklung für Haus/Wohnung je m² Castrop-Rauxel

Sie stehen vor der Frage, ob Sie in Castrop-Rauxel lieber eine Wohnung oder ein Haus kaufen, oder lieber mieten statt kaufen wollen? Der durchschnittliche Kaufpreis für eine Eigentumswohnung in Castrop-Rauxel beträgt 2.178 EUR/m². Für ein Haus zahlen Sie einen durchschnittlichen m² Preis von 2.954 EUR/m².

Jahr Wohnungen Häuser
20222.178 €2.954 €
20212.022 €2.886 €
20201.649 €2.387 €
20191.536 €2.141 €

Datenquelle VALUE Marktdatenbank

Wichtiger Hinweis zu den angegebenen Mietenspiegelpreisen:

Der vorliegende Marktmietenspiegel für Castrop-Rauxel ist kein offizieller Mietspiegel von Castrop-Rauxel. Bei den von uns ermittelten Angaben werden Neubauten nicht in die Preisermittlung miteinbezogen. Die angegebenen Mietpreise pro m² beziehen sich auf die Kaltmiete. Unsere Berechnungen basieren auf den Daten der VALUE Marktdatenbank, einer etablierten Datenquelle der deutschen Immobilienwirtschaft. Sie ersetzen keinesfalls den eventuell vorhandenen einfachen oder qualifizierten Mietspiegel von Castrop-Rauxel. Sie sind aber gerade für Kauf- oder Mietinteressierte wichtig und können als Vergleichswerte verwendet werden.

Mietsituation in Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel schrumpft. 1975 betrug die Einwohnerzahl der Stadt noch 85.000. Seitdem nahm die Bevölkerung um 20 % auf derzeit knapp 73.000 Menschen ab. Der infolge der Migrationsbewegung ausgelöste Anstieg der Einwohner im Jahr 2015 war nicht nachhaltig.

Erschwerend kommt hinzu, dass das natürliche Bevölkerungssaldo negativ ist. Das bedeutet, es werden weniger Menschen in Castrop-Rauxel geboren als jährlich versterben.

Laut den Angaben der Stadtverwaltung befinden sich 38.824 Wohnungen im Stadtgebiet. Somit beträgt die durchschnittliche Haushaltsgröße etwa zwei Personen. Da 38 % der Castrop-Rauxeler single sind, war dies zu erwarten.

Demnach ergibt sich eine hohe Nachfrage nach kleinen Ein- und Zweizimmerwohnungen.
Derzeit kann der Markt diese nicht befriedigen. Die Mehrzahl des Wohnungsbestandes besteht aus Unterkünften mit mehr als drei Zimmern. Das ist eine typische Verteilung für eine Stadt, die bis zum Einsetzen der Industrialisierung und dem Abbau von Braunkohle eine kleine Siedlung war.

Großen Familien ergeht es jedoch nicht besser als Singles. Wegen der in den letzten Jahren deutlich gestiegenen Mieten fällt es der erstgenannten Personengruppe immer schwerer, die Wohnkosten zu tragen. Die Zunahme der Mieten fällt deutlich stärker ins Gewicht, da Wohngemeinschaften mit mehreren Personen signifikant mehr Wohnfläche als Einzelpersonen benötigen.

Der Castrop-Rauxeler Wohnungsmarkt ist nicht mit dem in den großen Ballungszentren vergleichbar. Dennoch fällt es den Menschen immer schwerer, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Hiervon besonders betroffen sind Geringverdiener, Rentner und Familien mit Kindern.

Mietspiegel Castrop-Rauxel

Ein Mietspiegel für Castrop-Rauxel wurde erstmalig 2021 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine qualifizierte Version.

Die Stadt weiß darauf hin, dass der Mietspiegel von Castrop-Rauxel nicht unmittelbar auf Wohnungen mit unter 30 m² oder über 120 m² Wohnfläche anzuwenden ist. Das Gleiche gilt für eine Unterkunft, welche untervermietet oder möbliert vermietet wird.

Die Ermittlung der Basis-Nettomiete erfolgt zunächst anhand der Wohnfläche. Im Fortgang werden Zu- und Abschläge ausgewiesen und miteinander verrechnet. Diese richten sich unter anderem nach der Beschaffenheit des Objekts, dem Jahr der Fertigstellung, der Lage und speziellen wohnwerterhöhenden und wohnwertmindernden Merkmalen.

Ersteres kann beispielsweise das Vorhandensein eines Personenaufzugs oder hochwertiger Fußböden sein. Fehlen hingegen im Badezimmer die Bodenfliesen oder handelt es sich bei der Unterkunft um einen nicht modernisierten Altbau, der bis 1970 fertiggestellt wurde, wirkt sich dies negativ auf die Basis-Nettomiete aus.

Beispielwert nach dem Mietspiegel von Castrop-Rauxel:

Die durchschnittliche ortsübliche Vergleichsmiete für eine 80 m² große Wohnung aus dem Jahr 1967 und Wohnwertmerkmalen in Höhe von +16,5 % beträgt 6,17 EUR pro Quadratmeter.

Gewerblicher Mietspiegel Castrop-Rauxel

Ein gewerblicher Mietspiegel für Castrop-Rauxel wird von der Industrie- und Handelskammer publiziert. Dieser gibt einen Einblick in die Höhe der üblichen Gewerbemieten im Stadtgebiet.

Ein gewerblicher Mietspiegel für Castrop-Rauxel mit rechtsverbindlichen Eigenschaften existiert hingegen nicht.

Für Büro und Praxisflächen in der Innenstadt werden 7,00 EUR-8,50 EUR pro Quadratmeter verlangt. In den Bezirken Bladenhorst und Heinrichenburg sind es 6,00 EUR-9,00 EUR beziehungsweise 4,50 EUR-9,00 EUR pro Quadratmeter. Mit 7,00 EUR-9,00 EUR den Quadratmeter ist es in Obercastrop am teuersten.

Die Anmietung von Ladenflächen ist mit 9,00 EUR-13,50 EUR pro Quadratmeter in der Castrop-Rauxeler Innenstadt verhältnismäßig kostenintensiv. In den übrigen Stadtteilen Heimrichenburg, Ickern und Obercastrop sind es 5,00 EUR-11,00 EUR pro Quadratmeter.

Hallen und Produktionsflächen sind lediglich in Obercastrop und Heinrichenburg anzumieten. 3,00 EUR-4,00 EUR beziehungsweise 3,25 EUR-4,75 EUR pro Quadratmeter werden dafür aufgerufen.

Die vorgenannten Daten fungieren als gewerblicher Mietspiegel. In Castrop-Rauxel sind die Gewerbemieten folglich moderat.

Ortsübliche Vergleichsmiete

Die ortsübliche Vergleichsmiete ermöglicht es Mieterinnen und Mieter in einzuschätzen, ob die Miete, die für ihr Wohnobjekt verlangt wird, angemessen ist.

In Castrop-Rauxel erfolgt die Erhebung über den qualifizierten Mietspiegel.

Immobilienpreise in Castrop-Rauxel

Infolge der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank haben sich auch die Immobilienpreise in Castrop-Rauxel erhöht.

Seit 2018 nahmen die Erwerbskosten für eine Wohnung um rund 30 % zu. Kostete der Quadratmeter damals noch 1469 EUR, sind es 2021 1.926 EUR.

Häuser verteuerten sich mit 40 % noch mehr. Der Preis pro Quadratmeter stieg von 2011 EUR auf 2834 EUR.

Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel befindet sich im Ruhrgebiet und gehört verwaltungsrechtlich zum Kreis Recklinghausen im Regierungsbezirk Münster. Gegenwärtig wohnen 73.000 Einwohner in der Stadt.

Von den einstigen großen Industriebetrieben hat nur die Rütgers Chemicals GmbH überlebt. Sie bietet 500 Arbeitsplätze. Ursächlich für diese Entwicklung ist der Stopp des Braunkohleabbaus.

Zeugen der glorreichen Tage von Castrop-Rauxel sind der Hammerkopfturm und das Vollwand-Strebengerüst der ehemaligen Zeche Erin.
Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Schloss Bladenhorst, das Wildgehege Grutholz sowie das Industriemuseum.

Preisentwicklung für Eigentumswohnungen

Trotz der Tatsache, dass die Preise in den letzten Jahren stetig stiegen, befinden sich diese noch immer unter dem bundesdeutschen Schnitt. Angesichts der anhaltend niedrigen Bauzinsen werden die Erwerbskosten weiter zunehmen.

Preistrend für Häuser

Gelingt der Stadt die Trendumkehr und die Transformation zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort, werden die Hauspreise deutlich anziehen.