Mietspiegel Chemnitz

Es ist wichtig, eine gute preisliche Übersicht von Wohnungen und Häusern zu erhalten, bevor man eine entsprechende Immobilie anmietet oder kauft. Oft möchten Mieter nämlich nicht mehr aus Wohnungen ausziehen, sobald sie merken, dass sie zu viel Miete im Monat an den Vermieter überweisen. Damit es keine zu großen Unstimmigkeiten in Deutschland gibt, haben sich viele Städte für einen Mietspiegel entschieden.

Ein Mietspiegel   bietet eine Übersicht über die örtlichen Vergleichsmieten an. Unterschiedliche Faktoren, wie unter anderem Art, Ausstattung, Lage und Größe einer Wohnung, erstellen letztendlich den Mietspiegel einer Stadt. Natürlich wird auch der Preis der Wohnungen zusammengefasst, um einen Durchschnittswert erhalten zu können. Dieser Wert wird anschließend tabellarisch oder in einer Grafik öffentlich dargestellt. Die Daten der Immobilien stammen von Mieter- und Vermieterverbänden. Diese können dementsprechend garantieren, dass es sich um reale Werte handelt, die dementsprechend verwertet worden sind. Der Mietspiegel bietet darüber hinaus die Möglichkeit, unterschiedliche Orte in einer Stadt näher zu analysieren. Somit sind Stadtteile herauszufiltern, die günstigeren Wohnraum anbieten, als andere Bereiche der Stadt. Sozialer Wohnraum kann von einem Mietspiegel jedoch nicht berücksichtigt werden.

Wo finde ich den aktuellen, qualifizierten Mietspiegel für Chemnitz ?

Den aktuellen, qualifizierten Mietspiegel für Chemnitz können Sie in Form einer PDF-Datei kostenfrei auf der offiziellen Seite der Stadt Chemnitz herunterladen.

Mietpreis Chemnitz

Durchschnittliche Miete in Euro je Quadratmeter des Jahres 2017.

sehr niedrig
niedrig
durchschnittlich
sehr hoch
StadtteilMiete pro m2
Adelsberg
6,30 Euro
Altchemnitz
5,26 Euro
Altendorf
5,45 Euro
Bernsdorf
5,29 Euro
Borna-Heinersdorf
5,67 Euro
Draisdorf
5,50 Euro
Ebersdorf
5,07 Euro
Einsiedel
5,56 Euro
Erfenschlag
5,55 Euro
Euba
6,23 Euro
Furth
5,58 Euro
Gablenz
5,41 Euro
Glösa
6,03 Euro
Grüna
5,35 Euro
Harthau
5,19 Euro
Helbersdorf
5,33 Euro
Hilbersdorf
4,92 Euro
Hutholz
5,53 Euro
Kapellenberg
5,25 Euro
Kappel
4,91 Euro
Kaßberg
5,17 Euro
Klaffenbach
5,70 Euro
Kleinolbersdorf-Altenhain
5,83 Euro
Lutherviertel
4,84 Euro
Markersdorf
5,39 Euro
Mittelbach
5,58 Euro
Morgenleite
6,08 Euro
Rabenstein
5,63 Euro
Reichenbrand
5,87 Euro
Reichenhain
5,57 Euro
Rottluff
6,52 Euro
Röhrsdorf
5,63 Euro
Schloßchemnitz
5,48 Euro
Schönau
6,12 Euro
Siegmar
5,31 Euro
Sonnenberg
4,61 Euro
Stelzendorf
6,89 Euro
Wittgensdorf
5,29 Euro
Yorckgebiet
5,13 Euro
Zentrum
4,99 Euro

Chemnitz und die Mietpreisberechnung

Chemnitz ist eine sehr beliebte Stadt, die sich im Freistaat Sachsen befindet. Die Stadt gilt als drittgrößte in Sachsen und zählt nach den Städten Leipzig und Dresden zu den beliebtesten Gegenden des Bundeslandes. Die liegt am Nordrand des Erzgebirges und stellt außerdem den Hauptsitz der Landesdirektion Sachsen dar. Bereits im 12. Jahrhundert wurde die Stadt urkundlich erwähnt. In dem 19. Jahrhundert entwickelte sich Chemnitz zu einer der wichtigsten Industriestädte in Deutschland. Die Einwohnerzahl stieg zur Zeit der Industrialisierung um mehr als 100 000 Einwohner. Aktuell leben knapp 246 000 Einwohner in der Stadt, die eine Bevölkerungsdichte von 1114 pro km² Einwohner aufweist.

Kleine Wohnungen bis 40 m² Größe          5,4 €/m²

Wohnungen von 40 bis 60 m²                     5,1 €/m²

Wohnungen von 80 bis 100 m²                  5,0 €/m²

Wohnungen von 100 bis 120 m²                5,3 €/m²

Im Vergleich: Preise für Miete von Häusern / Nettokaltmiete Stand April 2018

Häuser von 94m²                                      9,49  €/m²

Häuser von 100m²                                   11,00 €/m²

Häuser von 127 m²                                    8,00 €/m²

Chemnitz bietet einen sicher aufgestellten Mietspiegel auf, der sich in den letzten Jahren verändert hat. Aufgrund der zahlreichen Veränderungen in der Stadt konnten sich preisliche Erhöhungen bezüglich der Monatsmiete für Wohnungen ablesen lassen. Allerdings kann eine positive Nachricht überbracht werden: Die preislichen Erhöhungen sind sehr gering, sodass viele Bürger nicht mit den teuren Monatskaltmieten zu kämpfen haben. Ganz im Gegenteil. Mieter freien sich, dass sogar auch der Preis von Eigentumswohnungen in Chemnitz in den letzten sieben Jahren nicht gestiegen ist.

Es gab sogar zwischenzeitlich Senkungen, was vor allem im Jahr 2014 der Fall war. Wohnungen von bis zu 120m² haben sich allerdings in den letzten drei Jahren minimal verteuert. Lediglich 0,40 € pro m² müssen für große 120m² Wohnungen mehr gezahlt werden.  Der Preis von Häusern hat sich jedoch erhöht, sodass viele Bürger und Bürgerinnen lieber auf Eigentumswohnungen in Chemnitz ausweichen und somit ihre Altersvorsorge sicherstellen. Die meisten Wohnungen können in Chemnitz mit einer Kaltmiete von 250 bis 300 Euro erhalten werden. Nachfolgend sind Wohnungen mit 200 bis 250 Euro und 300 bis 350 Euro in Chemnitz zu finden. Der Wohnungsmarkt ist in der Stadt in Sachsen relativ entspannt, da in fast allen Stadtteilen unterschiedliche Wohnungsgrößen zu finden sind. Ausgenommen sind sehr kleine Wohnungen mit nur einem Zimmer sowie mit vier und mehr Zimmern. Im mittleren 2- und 3-Zimmer-Wohnungsbereich bieten vor allem Stadtteile wie Gablenz, Kaßberg und Sonnenberg die meisten Angebote an. Gerne kann auf den Internetseiten Immowelt und Immonet selbst ein wenig nach den aktuellen Daten und Angeboten in Chemnitz nachgeschaut werden. Diese Internetportale bieten dauerhaft aktuelle und sehr zuverlässige Werte in Bezug auf die Mietspiegel von Chemnitz und anderen Städten an.