Mietspiegel Darmstadt

Wie im Mietspiegel der Stadt Darmstadt nachzulesen ist, müssen die Mieter von Wohnungen in der hessischen Großstadt für eine Wohnung zwischen 10,92 und 13,03 Euro bezahlen. Damit liegt Darmstadt in etwa im Landesdurchschnitt. Denn durchschnittlich verlangen die Vermieter in Hessen zwischen 10,40 und 14,97 Euro. Ein Blick in den Mietspiegel lohnt sich für Mieter und Vermieter gleichermaßen. Denn erstere erfahren so, ob sie eine für die Wohnung angemessene Miete bezahlen, während die Vermieter ersehen können, wie viel sie verlangen können.

Üblicherweise wird der Mietspiegel von der jeweiligen Kommune in Zusammenarbeit mit den Interessenvertretungen von Mietern und Vermietern erstellt. Damit der Mietspiegel gültig und verbindlich ist, müssen die Interessenvertretungen diesen aber auch anerkennen. Wichtig ist der Blick in den Mietspiegel beispielsweise, wenn eine Immobilie nach einem langjährigen Mietverhältnis neu vermietet werden soll. Denn in der Zwischenzeit haben sich die Preise unter Umständen massiv geändert. Wie hoch der Mietpreis im Einzelfall ist, hängt dabei nicht nur von der Größe und der Ausstattung der Wohnung eine Rolle. Auch der Stadtteil, die Lage und die Infrastruktur rund um die Immobilie haben einen Einfluss auf den Mietpreis.

Wo finde ich den aktuellen, qualifizierten Mietspiegel für Darmstadt?

Den aktuellen, qualifizierten Mietspiegel für Darmstadt können Sie kostenlos in Form einer PDF-Datei auf der offiziellen Seite der Stadt Darmstadt herunterladen.

Die Mietpreisberechnung in Darmstadt

Bekannt ist die Großstadt mit nahezu 160.000 Einwohnern im Süden Hessens als Wissenschaftsstadt. Das liegt daran, dass neben einigen Universitäten und Hochschulen auch diverse Forschungseinrichtungen in Darmstadt angesiedelt sind. Aufgrund der Wirtschaftsstruktur zählt Darmstadt zu jenen Regionen Deutschland, welche hervorragende Zukunftschancen haben. Geprägt wird die Wirtschaft in Darmstadt vor allem von den Branchen IT, Weltraum- und Satellitentechnik, Pharma, Chemie, Haarkosmetik und Maschinenbau/Mechatronik. Neben den zahlreichen Forschungseinrichtungen gilt auch der nahe gelegene Flughafen in Frankfurt am Main als wichtiger Standortfaktor. Darüber hinaus bietet Darmstadt seinen Einwohnern zahlreiche Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung. Es braucht also nicht zu wundern, dass Darmstadt als Stadt der Zuwanderer gilt, die kontinuierlich wächst. Das wiederum beeinflusst natürlich auch die Mietpreise in der Stadt.

Kleine Wohnung mit einer Größe von bis zu 30 m²                   14,97 €/m²

Wohnung mit einer Größe von bis zu 60 m²                               10,92 €/m²

Wohnungen mit einer Größe von bis zu 100 m²                        10,40 €/m²

Im Vergleich dazu: die Mietpreise von Häusern

Häuser mit einer Wohnfläche von bis zu 150 m²                        11,42 €/m²

Häuser mit einer Wohnfläche von bis zu 200 m²                      10,95 €/m²

Zahlreiche Informationen zu den Mietpreisen in Darmstadt und wie diese sich zusammensetzen, finden interessierte Besucher auf dem Portal Immowelt. So lässt sich feststellen, dass die Quadratmeterpreise in Darmstadt seit 2011 relativ konstant geblieben sind. So kosteten Wohnungen mit einer Größe von bis zu 30 Quadratmetern 2011 etwas über zwölf €/m². Nach einem Höhepunkt im Jahr 2012 mit einem Quadratmeterpreis von rund 14 Euro fielen die Preis in etwa auf das heutige Niveau. Ähnlich ist die Entwicklung bei Wohnungen mit einer Größe von bis zu 60 m². Lediglich bei größeren Wohnungen mit 100 m² lässt sich seit 2016 ein etwas stärkerer Preisanstieg feststellen.

Starke Schwankungen gab es hingegen bei den Quadratmeterpreisen für Häuser. So kostete der Quadratmeter in einem Haus mit einer Wohnfläche von bis zu 100 Quadratmetern 2011 beispielsweise noch zehn Euro, ein Jahr später lediglich acht Euro und 2016 mehr  als 11,50 Euro. Ähnlich war die Entwicklung bei größeren Immobilien, wobei bei Häusern mit einer Wohnfläche von bis zu 200 Quadratmetern seit 2013 der größte Preisanstieg festzustellen ist. Einen entscheidenden Einfluss auf die Miethöhe hat aber auch der Stadtteil, in welchem der Mieter leben möchte. So bezahlen die Mieter von Wohnungen in Darmstadt-West mit 10,05 €/m² am wenigsten, während das Wohnen in Darmstadt-Mitte mit 12,38 €/m² am teuersten ist. Häuser lassen sich dagegen in Darmstadt-Nord bei einem Quadratmeterpreis von 10,24 Euro am günstigsten anmieten, während sie in Darmstadt-Ost mit 13,28 €/m² deutlich mehr kosten.