Mietspiegel Fürth

Informationen zum Mietspiegel Fürth 2022

Der aktuelle durchschnittliche Mietpreis (Kaltmiete)in Fürth liegt im Jahr 2022 bei 10,23 EUR /m².


Mietspiegel für Mietwohnungen nach Anzahl Zimmer

Der Preis für eine 1 Zimmer Wohnung in Fürth liegt bei 11,10 EUR /m². Für eine 2 Zimmer Wohnung liegt der aktuelle durchschnittliche Mietpreis im Jahr 2022 bei 10,18 EUR /m².

Zimmer Fürth Bayern Deutschland
111,10 €13,65 €10,43 €
210,18 €11,25 €8,81 €
310,00 €10,40 €8,44 €
410,22 €9,79 €8,52 €


Mietspiegel für Wohnungen Fürth

Die Mietpreise in Fürth variieren je nach Stadtteil. Wie sich die Mietpreise in den vergangenen 4 Jahren in den Fürth und den Stadtteilen entwickelt haben, sehen Sie in den nachfolgenden Tabellen. Im Stadtteil Hardhöhe ist der Mietpreis 2022 pro m² mit 9,20€ am günstigsten und in Dambach, Unterfürberg mit 11,20 € am teuersten.

Stadtteil €/m² in 2019 €/m² in 2020 €/m² in 2021 €/m² in 2022
Nord-Ost 9,22 € 9,65 € 9,63 € 9,89 €
- Poppenreuth, Espan 9,28 € 9,77 € 9,35 € 9,85 €
- Ronhof, Kronach 9,91 € 10,15 € 10,15 € 10,21 €
- Sack, Braunsbach, Bislohe, Steinach 9,18 € 9,85 € 10,20 € 10,47 €
- Stadeln, Herboldshof, Mannhof 8,44 € 8,94 € 9,11 € 9,31 €
- Vach, Flexdorf, Ritzmannshof 8,18 € 8,84 € 8,86 € 9,78 €
Süd 9,57 € 9,83 € 10,04 € 10,37 €
- Altstadt, Innenstadt 9,47 € 9,86 € 9,80 € 10,29 €
- Dambach, Unterfürberg 9,83 € 11,02 € 10,32 € 11,20 €
- Nördliche Südstadt 9,68 € 9,36 € 9,91 € 10,50 €
- Oberfürberg, Eschenau 9,14 € 9,53 € 9,82 € 9,25 €
- Stadtpark, Stadtgrenze 9,75 € 9,91 € 10,63 € 10,57 €
- Südliche Südstadt 9,11 € 9,02 € 9,06 € 9,66 €
- Südstadt Industriegebiet 9,94 € 9,92 € 10,00 € 10,50 €
- Südstadt Weikershof 8,56 € 9,10 € 9,77 € 10,41 €
West 9,03 € 9,02 € 9,28 € 9,92 €
- Atzenhof, Burgfarrnbach 9,09 € 8,66 € 9,57 € 9,66 €
- Hardhöhe 8,19 € 8,40 € 8,62 € 9,20 €
- Scherbsgraben, Billinganlage 8,84 € 8,10 € 8,40 € 9,52 €
- Schwand, Eigenes Heim 9,50 € 10,03 € 9,46 € 10,24 €
- Unterfarrnbach 9,30 € 9,46 € 10,11 € 10,48 €


Mietspiegel nach m² für Wohnungen in Fürth

Für eine 50m²-Wohnung in Fürth liegt der durchschnittliche Mietpreis (Kaltmiete) 2022 bei 10,37 EUR/m². Für eine 70m² große Wohnung zahlt man zur Zeit 9,75 EUR/m².

Fürth Bayern Deutschland
alle10,23 € 11,16 € 8,87 €
20 - 3512,19 € 14,71 € 11,27 €
35 - 4510,50 € 12,53 € 9,46 €
45 - 5010,64 € 11,37 € 8,68 €
50 - 6010,37 € 11,23 € 8,47 €
60 - 759,75 € 10,73 € 8,45 €
75 - 859,97 € 10,37 € 8,66 €
85 - 10010,20 € 10,07 € 8,83 €
100 - 9,99 € 9,92 € 9,01 €

Kaufpreisentwicklung für Haus/Wohnung je m² Fürth

Sie stehen vor der Frage, ob Sie in Fürth lieber eine Wohnung oder ein Haus kaufen, oder lieber mieten statt kaufen wollen? Der durchschnittliche Kaufpreis für eine Eigentumswohnung in Fürth beträgt 4.228 EUR/m². Für ein Haus zahlen Sie einen durchschnittlichen m² Preis von 4.971 EUR/m².

Jahr Wohnungen Häuser
20224.228 €4.971 €
20213.922 €4.257 €
20203.413 €3.839 €
20193.025 €3.544 €

Datenquelle VALUE Marktdatenbank

Wichtiger Hinweis zu den angegebenen Mietenspiegelpreisen:

Der vorliegende Marktmietenspiegel für Fürth ist kein offizieller Mietspiegel von Fürth. Bei den von uns ermittelten Angaben werden Neubauten nicht in die Preisermittlung miteinbezogen. Die angegebenen Mietpreise pro m² beziehen sich auf die Kaltmiete. Unsere Berechnungen basieren auf den Daten der VALUE Marktdatenbank, einer etablierten Datenquelle der deutschen Immobilienwirtschaft. Sie ersetzen keinesfalls den eventuell vorhandenen einfachen oder qualifizierten Mietspiegel von Fürth. Sie sind aber gerade für Kauf- oder Mietinteressierte wichtig und können als Vergleichswerte verwendet werden.

Mietspiegel Fürth

Fürth gilt als die sicherste Großstadt in Bayern. Mit ihren mehr als 132.000 Einwohnern rangiert die Stadt in ihrer Größe auf Rang zwei in Franken und Rang sechs in Bayern. Erstmals in einer Urkunde genannt wurde die mittelfränkische Ansiedlung Fürth im Jahr 1007. Gut bekannt ist das offizielle Stadtwappen von Fürth. Es zeigt seit 1939 ein dreiblättriges Kleeblatt als zentrales Motiv. Mit den Städten Nürnberg und Erlangen bildet Fürth ein Städtedreieck. Wobei Nürnberg und Fürth wie zwei miteinander verbundene Städte wirken, die im Prinzip eine große Stadt sind. Denn an ihren Stadtgrenzen gehen sie fließend ineinander über. Umgeben ist Fürth von Grün. Kurze Wege führen Einwohner und Gäste in die vielen Parks und die umliegenden Wälder. Ein besonderer Platz für die Erholung ist der große Stadtpark. Weil die Stadt Fürth viel zu bieten hat, ziehen auch immer mehr Menschen hier her. Sie finden Kultur, Shopping, hippe kleine Cafés und urige Biergärten. Auch Jobs bietet die Stadt. Nach einer IHK-Umfrage blicken die Betriebe und Unternehmen zuversichtlich in die Zukunft.

Wohnraum in Fürth wird teurer

Auch in Fürth zeigt die Kurve bei den Mieten beständig nach oben. Das Wohnen zur Miete hat sich seit der Jahrtausendwende im Schnitt zwischen einem und zwei Prozent pro Jahr verteuert, sagen seriöse Untersuchungen von Experten. Ein schnelles Ende des Trends ist nicht abzusehen.

Die Preissteigerungen betreffen alle Stadtlagen, Wohnungsgrößen und Baujahre. Große Sprünge gibt es bei Neuvermietungen. Hier liegen die Steigerungsraten gegenüber der alten Miete im Schnitt bei 23 Prozent. Bei Wohnungen, die zwischen 81 und 100 Quadratmeter groß sind, beträgt die Steigerung sogar bis zu 27 Prozent. Dabei zahlen Alt- und Neumieter in Fürth noch immer weniger für ihre Wohnungen als in Nürnberg oder Erlangen. Auch des erhöht den Druck auf den Mietmarkt in Fürth.

Aktueller Mietspiegel in Fürth

Erstmals nach wissenschaftlichen Kriterien wurde im Jahr 2014 ein Qualifizierter Mietspiegel in Fürth erstellt. Grundlage für den ersten Mietspiegel Fürth war eine Umfrage bei mehr als 1300 Mietparteien. Im Fragebogen ging es nicht nur um die Miethöhe. Gefragt waren unter anderem auch Angaben zu Größe und Ausstattung der Wohnung sowie deren Alter und das Datum der letzten Sanierung. Im Juli 2018 hat die Stadt Fürth erneut einen Qualifizierten Mietspiegel vorgelegt. Zum Dezember 2020 wurde das Dokument fortgeschrieben. Der Mietspiegel Fürth bezieht sich nur auf Wohnungen und vermietete Häuser mit 25 bis 150 Quadratmeter Wohnfläche.

Da der Mietspiegel Fürth ein Qualifizierter Mietspiegel ist, ist die Gefahr eines leicht verzerrten Bildes groß. Denn hier finden nur Wohnungen Aufnahme, die in vorhergegangenen vier Jahren neu vermietet oder bei denen die Mieten angehoben wurden.

Die ortsübliche Vergleichsmiete in Fürth

Die Kaltmieten liegen laut Mietspiegel in Fürth über den durchschnittlichen Mieten in Deutschland. Für eine 30 Quadratmeter große Wohnung muss derzeit durchschnittlich eine Miete von 13,10 Euro für den Quadratmeter gezahlt werden. Für eine 60 Quadratmeter große Wohnung sind es aktuell im Durchschnitt 9,86 Euro auf den Quadratmeter. Die durchschnittliche Miete für eine 100 Quadratmeter große Wohnung in Fürth beträgt derzeit 10,01 Euro pro Quadratmeter.

Keine Mietpreisbremse in Fürth

Das Instrument der Mietpreisbremse hat sich in Fürth nicht durchsetzen können. Trotzdem versuchen die Stadtväter, den Anstieg der Mieten zu begrenzen. In Großstädten wie Fürth kann eine gezielte Förderung von Wohnungsneubau die gestiegene Nachfrage zum Teil abfangen. Der Stadt scheint das in letzter Zeit besser zu gelingen. Fürth liegt bei den Baugenehmigungen auf 1.000 Einwohner deutschlandweit unter den ersten fünf. Bei der Erschließung von Bauland gibt es jedoch natürliche Grenzen. So sind Gebiete mit Kleingärten sowie Flächen in Talauen für die bauliche Verwertung tabu.

Angespannte Lage bei Häusern und Eigentumswohnungen in Fürth

Die Preise für Immobilien steigen auch in Fürth immer weiter an. Innerhalb von nur einem Quartal im Jahr 2020 betrug der Zuwachs bei Bestands-Eigentumswohnungen im Durchschnitt um 5,9 Prozent. Bei neu gebauten Eigentumswohnungen waren es im gleichen Zeitraum durchschnittlich 5,1 Prozent. Noch stärker stiegen die Preise für Baugrund. In einigen Stadtlagen wird die Nachfrage noch von Corona angetrieben. Straßen in Fürth mit Nähe zu Nürnberg sind bei Pendlern attraktiv. Wer nur noch drei Mal pro Woche in das Büro muss, fährt freiwillig eine weitere Strecke zu seinem Arbeitgeber.

Teure Eigentumswohnungen in Fürth

Innerhalb von nur einem Jahr erhöhten sich die Preise für Wohneigentum deutlich. Ein Plus von 12,2 Prozent verzeichneten neue Eigentumswohnungen. Nur ein wenig moderater fiel der Zuwachs bei den Preisen für Eigentumswohnungen aus dem Bestand aus. Hier beträgt das Plus über alle Stadtlagen im Durchschnitt 11,9 Prozent.

Preiskurve für Häuser in Fürth zeigt nach oben

Weil Bauland in Fürth für den privaten Hausbau knapp ist, liegen die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser nicht nur weit oben. Sie werden auch in Zukunft noch steigen. Neue Ein- und Zweifamilienhäuser verzeichnen in Fürth einen Anstieg um rund 26 Prozent innerhalb eines Jahres. Bei Immobilien aus dem Bestand sind die Preise etwas moderater um rund 12 Prozent gestiegen.