Mietspiegel Gemeinde – Lehre

Im Osten des Bundeslandes Niedersachsen liegt die Gemeinde Lehre. Helmstedt, die Kreisstadt der Gemeinde Lehre, liegt etwa 30 Kilometer in südöstlicher Richtung. Die am nächsten gelegenen Großstädte sind Braunschweig und Wolfsburg. Etwa 12.000 Einwohner leben in der Gemeinde Lehre in einer lockeren Mischung aus Miet- und Eigentumswohnungen in Geschosshäusern und im klassischen Eigenheim. Die Gemeinde Lehre ist mehr als eine „Schlafstadt“ für größere Orte wie Helmstedt oder Braunschweig. Derzeit gibt es zwei Gewerbegebiete, die wegen der Anbindung an die Autobahnen A2 und A39 und den kurzen Wegen nach Braunschweig und Wolfsburg Firmen ideale Bedingungen bieten. Im Herzen der Region Braunschweig-Wolfsburg ist die Gemeinde Lehre damit ein guter Wirtschaftsstandort.

Mietsituation in der Gemeinde Lehre

Die Preise für Mietwohnungen in Niedersachsen steigen seit Jahren. Auch die Region, in der die Gemeinde Lehre liegt, macht hier keine Ausnahme. Bewegten sich die Preise für den Quadratmeter Wohnraum im Jahr 2020 noch zwischen rund 4,70 Euro und 11,70 Euro, stiegen sie bis zum Main 2022 auf rund 5 Euro bis etwa 13,30 Euro.

Auch in der Gemeinde Lehre ist preiswerter Wohnraum also eher Mangelware. Deshalb fördert die Gemeinde seit Jahren den Bau von bezahlbarem und barrierefreiem Wohnraum. Das Problem sind die dafür notwendigen Grundstücke. Mit mehreren Initiativen haben die Gemeindeväter zuletzt ein 2.500 Quadratmeter großes Grundstück erschlossen, auf dem Geschosswohnungsbau mit der Prämisse Barrierefreiheit errichtet wird. Mindestens 50 Prozent der auf diese Weise neu geschaffenen Wohnungen werden als mietpreisgebundener Wohnraum angeboten.

Besonderheiten zum Mietspiegel in der Gemeinde Lehre

Die Gemeinde Lehre hat derzeit keinen offiziellen aktuellen Mietspiegel erstellt. Ein Mietspiegel der Gemeinde Lehre datiert derzeit noch aus dem Jahr 2019. Dabei handelt es sich um einen qualifizierten Mietspiegel der Gemeinde Lehre. Laut Gesetz muss dieser qualifizierte Mietspiegel in den Städten und Gemeinden alle zwei Jahre angepasst werde. Mit einem neuen Mietspiegel der Gemeinde Lehre dürfte deshalb bis zum Ende des Jahres 2022 zu rechnen sein.

Ein qualifizierter Mietspiegel wird nach wissenschaftlichen und damit allgemein anerkannten Grundsätzen erstellt. Damit wird er nicht nur von der Gemeinde, sondern auch von den Vertretern der Vermieter und der Mieter als verbindlich akzeptiert. Darüber hinaus gibt es auch einen einfachen Mietspiegel. Er listet zwar ebenfalls die Vergleichsmieten in einer Region auf. Allerdings liefert er tatsächlich nu reine Übersicht einfache Übersicht und einen groben Aufschluss darüber, in welche Richtung sich die zur Zeit üblichen Mietpreise entwickeln. Allgemein anerkannt ist der einfache Mietspiegel nicht. Er bietet auch keine rechtliche Grundlage für die Erhöhung des Mietzinses.

Was ist die ortsübliche Vergleichsmiete?

Aktuell liegt der durchschnittliche Mietpreis für eine 60 Quadratmeter Wohnung in der Gemeinde Lehre bei 9,07 Euro pro Quadratmeter. Bei einer 100 Quadratmeter großen Wohnung liegt der Durchschnittspreis bei derzeit 7,02 Euro. Über alle Wohnungsgrößen gerechnet beläuft sich der durchschnittliche Preis für das Mieten in Lehre auf 8,36 Euro pro Quadratmeter.

Mietpreisbremse in der Gemeinde Lehre

Die in Niedersachsen eingeführte Mietpreisbremse wurde bereits im Jahr 2020 vom Amtsgericht Hannover für unwirksam erklärt. Das Landgericht Hannover hat sich dieser Auffassung im gleichen Jahr angeschlossen. Damit wurden die rechtlichen Bestimmungen, nach denen unter anderem der Preis für Neuvermietungen lediglich 10 Prozent oberhalb der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen darf, such für die Gemeinde Lehre wieder aufgehoben. Auch die im Rahmen der Mietpreisbremse auf insgesamt fünf Jahre verlängerte Kündigungsfrist bei der Umwandlung der Mietwohnung in Eigentum wurde aufgehoben.
Gleichzeitig hat sich die angespannte Situation am Wohnungsmarkt auch in der Gemeinde Lehre nicht verbessert. Für das Land Niedersachsen gilt deshalb eine Ankündigung der Landesregierung, nachzubessern und eventuell eine erneuerte Verordnung zu erlassen, mit er zeitnah wieder eine eine Mietpreisbremse eingeführt werden kann.

Die Immobilienpreise in der Gemeinde Lehre

Die Immobilienpreise in der Gemeinde Lehre bewegen sich im deutschlandweiten Vergleich in etwa im guten unteren Mittelfeld. Durchschnittlich sind die Preise sowohl für Eigentumswohnungen als auch für Einfamilienhäuser um ca. 40 Prozent billiger als im vergleichbaren Deutschlandtrend. Im Vergleich mit anderen Städten und Gemeinden in Niedersachsen liegen die Preise in der Gemeinde Lehre um etwa zehn Prozent unter dem Durchschnitt.

Der Preistrend für Eigentumswohnungen in der Gemeinde Lehre

Die Preise für Eigentumswohnungen in der Gemeinde Lehre sind in den Jahren 2011 bis 2020 beinahe überproportional gestiegen. Besonders betroffen waren Wohnungen mit etwa 60 Quadratmeter Größe. Seit 2020 hat sich der Trend dann jedoch deutlich stabilisiert und geht jetzt sogar leicht zurück. Das günstige Niveau des Jahres 2011 werden die Preise von Eigentumswohnungen in der Gemeinde Lehre jedoch nicht mehr erreichen.

Preistrend für Häuser in der Gemeinde Lehre

Eine leichte Stabilisierung der Preise deutet sich auch bei Häusern in der Gemeinde Lehre an. Das gilt für Häuser mit Wohnflächen zwischen 100 und 200 Quadratmeter. Nach den Höchstpreisen von 2017 und dem folgenden Absturz bis zum Jahr 2019 steigen die Preise jetzt nur sehr moderat wieder an. Ein Trend, wie es nach dem Jahr 2022 und nach Corona weitergehen könnte, zeichnet sich nicht ab.

Informationen zum Mietspiegel der Gemeinde Lehre

Der aktuelle durchschnittliche Mietpreis (Kaltmiete) der Gemeinde Lehre im Kreis Helmstedt liegt im Jahr 2024 bei 7,89 EUR /m².

€/m² in 2021 €/m² in 2022 €/m² in 2023 €/m² in 2024
8,10 € 8,24 € 8,54 € 7,89 €
Ortsteil €/m² in 2021 €/m² in 2022 €/m² in 2023 €/m² in 2024
Beienrode k. A. k. A. k. A. k. A.
Essehof 7,49 € k. A. k. A. k. A.
Essenrode 6,66 € 7,92 € k. A. k. A.
Flechtorf 8,46 € 9,11 € 8,53 € 7,54 €
Groß Brunsrode k. A. 8,72 € k. A. 6,38 €
Klein Brunsrode k. A. 7,84 € 7,89 € k. A.
Wendhausen k. A. k. A. k. A. k. A.

Mietspiegel für Mietwohnungen nach Anzahl Zimmer

Der Preis für eine 1 Zimmer Wohnung in Lehre liegt bei 7,77 EUR /m². Für eine 2 Zimmer Wohnung liegt der aktuelle durchschnittliche Mietpreis im Jahr 2024 bei 7,83 EUR /m².

Zimmer Lehre Niedersachsen Deutschland
17,77 €10,10 €11,30 €
27,83 €8,98 €9,44 €
3k. A.8,46 €9,06 €
4k. A.8,09 €9,29 €

Download Markt-Mietspiegel als PDF-Dokument:

Die ausgewiesenen Zahlen basieren auf den aktuellen, tatsächlichen Preisen von Immobilienangeboten. Laden Sie hier den kompletten Marktmietspiegel mit vielen zusäzlichen Informationen herunter.







Gemeinden von Helmstedt

Datenquelle VALUE Marktdatenbank

Wichtiger Hinweis zu den angegebenen Mietenspiegelpreisen:

Der vorliegende Marktmietenspiegel für die Gemeinde Lehre im Kreis Helmstedt ist kein offizieller Mietspiegel der Gemeinde Lehre. Bei den von uns ermittelten Angaben werden Neubauten nicht in die Preisermittlung miteinbezogen. Die angegebenen Mietpreise pro m² beziehen sich auf die Kaltmiete. Unsere Berechnungen basieren auf den Daten der VALUE Marktdatenbank, einer etablierten Datenquelle der deutschen Immobilienwirtschaft. Sie ersetzen keinesfalls den eventuell vorhandenen einfachen oder qualifizierten Mietspiegel der Gemeinde Lehre im Kreis Helmstedt. Sie sind aber gerade für Kauf- oder Mietinteressierte wichtig und können als Vergleichswerte verwendet werden.