Mietspiegel Herford

Informationen zum Mietspiegel Herford 2022

Der aktuelle durchschnittliche Mietpreis (Kaltmiete)in Herford liegt im Jahr 2022 bei 7,38 EUR /m².


Mietspiegel für Mietwohnungen nach Anzahl Zimmer

Der Preis für eine 1 Zimmer Wohnung in Herford liegt bei 7,89 EUR /m². Für eine 2 Zimmer Wohnung liegt der aktuelle durchschnittliche Mietpreis im Jahr 2022 bei 7,71 EUR /m².

Zimmer Herford Nordrhein-Westfalen Deutschland
17,89 €9,71 €10,43 €
27,71 €8,28 €8,81 €
37,04 €7,94 €8,44 €
47,67 €8,08 €8,52 €


Mietspiegel für Wohnungen Herford

Der durchschnittliche Mietpreis in Herford liegt bei 7,38 EUR /m².

Ortsteil €/m² in 2019 €/m² in 2020 €/m² in 2021 €/m² in 2022
Altstädter Feldmark k. A. k. A. k. A.k. A.
Arenholz k. A. k. A. k. A.k. A.
Bexterhöfe k. A. k. A. k. A.k. A.
Diebrock k. A. 7,88 € 7,68 €7,26 €
Diekenbrock k. A. k. A. k. A.k. A.
Egge k. A. k. A. k. A.k. A.
Eikum 6,27 € 6,24 € 6,14 €6,01 €
Elverdissen 6,13 € 6,97 € 7,49 €7,59 €
Falkendiek 6,36 € 7,16 € k. A.7,89 €
Feldmark k. A. k. A. k. A.k. A.
Fricke k. A. k. A. k. A.k. A.
Friedenstal k. A. k. A. k. A.k. A.
Hamscheberg k. A. k. A. k. A.k. A.
Helle k. A. k. A. k. A.k. A.
Herford Schwarzenmoor k. A. k. A. k. A.k. A.
Herforder Heide k. A. k. A. k. A.k. A.
Herringhausen k. A. k. A. k. A.k. A.
Herringhausen-Ost k. A. k. A. k. A.k. A.
Hillewalsen k. A. k. A. k. A.k. A.
Hollinde k. A. k. A. k. A.k. A.
Homberg k. A. k. A. k. A.k. A.
Homberghof k. A. k. A. k. A.k. A.
Klein Schwarzenmoor k. A. k. A. k. A.k. A.
Laar k. A. k. A. k. A.k. A.
Neustädter Feldmark 6,80 € 6,88 € 6,80 €k. A.
Nieder-Eickum 5,28 € k. A. k. A.7,26 €
Niedereickum k. A. k. A. k. A.k. A.
Ost Schwarzenmoor k. A. k. A. k. A.k. A.
Pottkamp k. A. k. A. k. A.k. A.
Radewiger k. A. k. A. k. A.k. A.
Schwarzenmoor k. A. k. A. k. A.k. A.
Spielker k. A. k. A. k. A.k. A.
Stedefreund 6,66 € 6,03 € 6,95 €7,53 €
Zentrum k. A. k. A. k. A.k. A.

Mietspiegel nach m² für Wohnungen in Herford

Für eine 50m²-Wohnung in Herford liegt der durchschnittliche Mietpreis (Kaltmiete) 2022 bei 7,42 EUR/m². Für eine 70m² große Wohnung zahlt man zur Zeit 7,17 EUR/m².

Herford Nordrhein-Westfalen Deutschland
alle7,38 € 8,32 € 8,87 €
20 - 359,52 € 10,78 € 11,27 €
35 - 457,93 € 8,91 € 9,46 €
45 - 507,72 € 8,33 € 8,68 €
50 - 607,42 € 8,03 € 8,47 €
60 - 757,17 € 7,94 € 8,45 €
75 - 857,01 € 7,89 € 8,66 €
85 - 1007,29 € 8,28 € 8,83 €
100 - 7,56 € 8,59 € 9,01 €

Kaufpreisentwicklung für Haus/Wohnung je m² Herford

Sie stehen vor der Frage, ob Sie in Herford lieber eine Wohnung oder ein Haus kaufen, oder lieber mieten statt kaufen wollen? Der durchschnittliche Kaufpreis für eine Eigentumswohnung in Herford beträgt 2.165 EUR/m². Für ein Haus zahlen Sie einen durchschnittlichen m² Preis von 2.764 EUR/m².

Jahr Wohnungen Häuser
20222.165 €2.764 €
20212.212 €2.496 €
20201.849 €2.192 €
20191.574 €2.012 €

Gemeinden von Herford


Datenquelle VALUE Marktdatenbank

Wichtiger Hinweis zu den angegebenen Mietenspiegelpreisen:

Der vorliegende Marktmietenspiegel für Herford ist kein offizieller Mietspiegel von Herford. Bei den von uns ermittelten Angaben werden Neubauten nicht in die Preisermittlung miteinbezogen. Die angegebenen Mietpreise pro m² beziehen sich auf die Kaltmiete. Unsere Berechnungen basieren auf den Daten der VALUE Marktdatenbank, einer etablierten Datenquelle der deutschen Immobilienwirtschaft. Sie ersetzen keinesfalls den eventuell vorhandenen einfachen oder qualifizierten Mietspiegel von Herford. Sie sind aber gerade für Kauf- oder Mietinteressierte wichtig und können als Vergleichswerte verwendet werden.

Mietsituation in Herford

Obwohl Herford im Allgemeinen als attraktive Stadt gilt, ist die Mietsituation im Vergleich zu vielen anderen Städten mit vergleichbarer Einwohnerzahl noch recht entspannt. Je nach Zimmeranzahl liegen die durchschnittlichen Mietpreise pro Quadratmeter aktuell bei 6,52 bis 7,64 €. Das ist deutlich niedriger als der Durchschnitt des gesamten Bundeslandes.

Informationen zum Mietspiegel in Herford

Die Stadt Herford hat gemeinsam mit dem Herforder Mieterverein und dem örtlichen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein einen Mietspiegel erstellt. Es handelt sich dabei um einen einfachen Mietspiegel, der Mietern und Vermietern als Orientierungshilfe dienen soll. Der Mietspiegel für Herford für das Jahr 2021 steht auf der Webseite der Stadt als PDF zum Download bereit.

Informationen zum gewerblichen Mietspiegel

Die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen hat für Herford sowie andere Kreise und Städte der Region einen gewerblichen Mietspiegel für das Jahr 2020 erstellt. Die darin enthaltenen Daten können ansässige Unternehmen als Richtwerte nutzen. Laut den Angaben der IHK lagen die Mietpreise für den Einzelhandel 2020 je nach Lage bei 4 bis 30 €, während Büroräume zwischen 5 und 8 € und Lager- und Produktionsflächen 2 bis 4 € je Quadratmeter kosteten.

Was ist die ortsübliche Vergleichsmiete?

Mit den Daten aus dem einfachen Mietspiegel lässt sich bei Bedarf die ortsübliche Vergleichsmiete für Immobilien in Herford ermitteln. In der Tabelle findet sich eine übersichtliche Aufstellung mit nach Baujahr und Größe gegliederten Mietpreisen. Je nach Baujahr und Quadratmeterzahl bewegt sich die ortsübliche Vergleichsmiete in Herford demnach zwischen 4 und 10,30 €. Die Wohnlage, die Ausstattung sowie energetische Sanierungsmaßnahmen können unter Umständen Zu- und Abschläge bei der Miete rechtfertigen.

Mietpreisbremse in Herford

Die nordrhein-westfälische Mieterschutzverordnung sieht vor, dass in bestimmten Kommunen des Bundeslandes eine Mietpreisbremse sowie eine sogenannte reduzierte Kappungsgrenze greifen. Von der bis zum 30.06.2025 gültigen Verordnung ist Herford allerdings nicht betroffen. Eine Mietpreisbremse gibt es in Herford somit aktuell nicht.

Informationen zu den Immobilienpreisen in Herford

Die Immobilienpreise in Herford sind vergleichsweise niedrig. Dennoch mussten Käufer in den letzten Jahren deutliche Preissteigerungen hinnehmen. Von 2018 bis 2021 sind die Kaufpreise je Quadratmeter für Eigentumswohnungen in Herford von 1.460,12 € auf 2.055,92 € und für Häuser von 1.681,61 € auf 2.394,15 € gestiegen. Prozentual entspricht das bei Eigentumswohnungen einem Anstieg von knapp 41 Prozent und bei Häusern einer Steigerung um mehr als 42 Prozent.

Allgemeine Informationen zur Stadt

Herdorf ist die Kreisstadt des Landkreises Herford im östlichen Teil von Nordrhein-Westfalen. Die Stadt liegt ungefähr 15 Kilometer von Bielefeld entfernt und hat rund 66.000 Einwohner. Herford ist in 12 Stadtteile aufgeteilt und erstreckt sich über eine Fläche von etwas mehr als 79 Quadratkilometern.

Die Stadt ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Neben der Textilindustrie sind in Herford insbesondere der Maschinenbau, die Möbelproduktion sowie die Herstellung von Nahrungsmitteln und die Kunststoffverarbeitung wichtige Branchen. Zu den bedeutenden Unternehmen mit Sitz in Herford zählen unter anderem die Firmen Leineweber, Ahlers und Joseph Dresselhaus.

Familien mit Kindern können in Herford auf ein gutes Schulsystem bauen. Neben 12 Grundschulen gibt es in der Stadt unter anderem auch je drei Realschulen und Gymnasien sowie eine Gesamtschule und eine Förderschule. Ein Teil der Schüler stammt nicht direkt aus Herford, sondern aus Gemeinden in der Nähe. Darüber hinaus hat Herford auch einiges an Freizeitangeboten zu bieten. Das Angebot umfasst unter anderem verschiedene Veranstaltungen sowie Museen, Theater und weitere Kulturangebote. Bei Touristen ist zudem der Fabrikverkauf, der von bekannten Textilherstellern in Herford angeboten wird, beliebt.

Marktsituation für Eigentumswohnungen in Herford

Die Bevölkerungszahl von Herford hat sich in den letzten Jahren nicht nennenswert verändert. Dennoch war die Nachfrage nach Eigentumswohnungen hoch und die Preise sind dementsprechend gestiegen. Dies dürfte nicht zuletzt daran liegen, dass es sich bei der Stadt um einen attraktiven Wirtschaftsstandort handelt.

Marktsituation für Häuser in Herford

Die Situation bei Häusern ist in Herford ähnlich wie bei Wohnungen. Die hohe Nachfrage nach im Vergleich zu Großstädten noch merklich günstigerem Wohnraum hat auch hier zu einem deutlichen Preisanstieg geführt. Es ist durchaus denkbar, dass künftige Eigenheimbesitzer und Anleger in den kommenden Jahren sogar noch mehr Geld beim Kauf eines Hauses in Herford investieren müssen, als es heute bereits der Fall ist.