Mietspiegel Siegen

1.) Zahlen und Fakten zum Mietspiegel in Siegen: Stand 01.05.2019
Aktuell liegen die Mietpreise für Wohnungen mit einer Wohnfläche unter 20 m² bei einem Preis von 12,00 € pro Quadratmeter. Für Wohnungen mit einer Wohnfläche von 20 m² bis 40 m² liegt der Mietpreis bei 9,00 €. Die Kaltmiete für Wohnungen mit einem Wohnraum von 40 m² bis 60 m² liegen in etwa bei 7,00 €. 60 m² bis 80 m² werden ebenfalls mit 7 €/ m² angesetzt. Bei Wohnungen mit 80 m² bis 100 m² liegt der Mietpreis bei 6,6 €. 8 € pro Quadratmeter, muss der Mieter bezahlen, wenn er eine Wohnung, mit über 100 m² Wohnfläche, in Siegen beziehen möchte.

Die Informationen zum aktuellen Mietpreis in Siegen, wurden aus der Tabelle der Internetseite “Immowelt.de” entnommen.

2.Die durchschnittlichen Mietpreise in Siegen, pro Quadratmeter, im Jahr 2016:

bis 40 m²: 9,40 €
bis 80 m²: 6,30 €
bis 120 m²: 5,90 €
Wohnungen mit einer Wohnfläche über 120 m², Kaltmiete Gesamtpreis: 1.450 €
Häuser mit einer Wohnfläche über 120 m², Kaltmiete Gesamtpreis: 1.220 €

Die Zahlen zur Mietpreisentwicklung 2016 sind aus dem Portal “Immowelt.de” entnommen.

3. Wissenswertes zum Mietspiegel in Siegen

Siegen ist eine Kreisstadt, des Kreises Siegen-Wittgenstein im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Siegen ist bekannt als Universitätsstadt und nimmt jährlich mehrere Studenten aus Nah und Fern auf. Vor Allem Wohnungen mit wenig Wohnfläche, sind für die angehenden Studenten am Interessantesten. Somit steigen die Kaltmietpreise für kleine Wohnungen drastisch an. Die Nachfrage bestimmt hier die Preisentwicklung maßgeblich. Die Mietpreise für Kaltmieten im ca. 100 km entfernten Köln, liegen, je nach Stadtteil, zwischen 7,28 € und 10,13 € je Quadratmeter Wohnfläche. Die Mieten in Köln zählen zu den teuersten Kaltmieten im gesamten Bundesland. Zu Grunde gelegt wird ein sogenannter qualifizierter Mietspiegel. Der qualifizierte Mietspiegel wird alle zwei Jahre erstellt und mit Hilfe des Lebenskostenindex angepasst. Nach vier Jahren wird der Mietspiegel komplett neu erstellt. Dieser wird durch die Rheinische Immobilienbörse gegen eine Schutzgebühr, zum Download angeboten. Die Universitätsstadt Siegen liegt im Vergleich zur Metropole Köln im akzeptablen Mietpreisbereich.

4. Einflussfaktoren

Ein wesentlicher Faktor für die Mietpreisgestaltung sind Infrastruktur, Verkehrsanbindungen und die Lage der Immobilie. Umso zentrumsnaher die Immobilie gelegen ist, desto höher kann der Mietpreis angesetzt werden. In Siegen bestimmt jedoch die Nachfrage der Studenten, den Mietpreis für Wohnungen unter 20 m² Wohnfläche. Der Preis für diese kleinen Singlewohnungen, ist im Verhältnis zu Wohnungen mit einer Wohnfläche von 20 – 40 m², um 33% teurer. Diese Entwicklung zeigt, dass dringend neuer Wohnraum für Studenten und Singles geschaffen werden muss, um die Lage zu beruhigen. Die Nachfrage von mittelgroßen Wohnungen mit einer Wohnfläche von 40 – 100 m² ist relativ gleichbleibend. Dies wirkt sich auf den Mietpreis aus, der ebenfalls konstant für das Wohnungsangebot, bei durchschnittlich 6,7 € pro Quadratmeter angesetzt wird. Die Kommunalpolitik muss in naher Zukunft auf die steigenden Wohnungsmarktpreise reagieren, dies betrifft maßgeblich Single- und Studentenwohnungen, die alle einer großen Nachfrage unterliegen. Die Familienpolitik muss rechtzeitig einschreiten und das Familienleben finanzierbar gestalten. Ohne wirkungsvolle Handlungen, wird der Mietpreis für kleine Wohnräume weiter ansteigen, denn immer mehr Menschen verlassen die traditionelle Familienkultur und berufen sich auf ihren Singlehaushalt. Der Wohnraum wird zunehmend knapper, Investoren können nun von attraktiven Fördermitteln und günstigen Zinsen profitieren.