Mietspiegel Ulm

Wie aus dem Mietspiegel der Stadt Ulm ersichtlich ist, liegen die Quadratmeterpreise für Mietwohnungen in der baden-württembergischen Stadt Ulm zwischen 9,87 und 12,50 Euro. Damit liegen die Mieten in Ulm unter dem Landesdurchschnitt. Denn in ganz Baden-Württemberg kosten Wohnungen im Schnitt zwischen 10,70 und 14,02 Euro je Quadratmeter. Sowohl für Vermieter als auch Mieter ist der Mietspiegel Ulm ein wichtiges Instrument, um einen marktgerechten Preis zu ermitteln.

Die Vermieter erfahren daraus, welchen Quadratmeterpreis sie verlangen können, die Mieter, ob sich die Höhe ihrer Miete im ortsüblichen Bereich befindet. Um den Interessen beider Gruppen gerecht zu werden, wird der Mietspiegel von der Kommune auch in enger Zusammenarbeit mit den Interessenvertretungen von Mietern und Vermietern erstellt, die ihn auch absegnen müssen, damit der Mietspiegel rechtsgültig wird. Der Blick in den Mietspiegel lohnt sich vor allem, wenn eine Wohnung oder ein Haus nach einem langjährigen Mietverhältnis mit konstanten Preisen neu vermietet wird. Wichtige Faktoren, welche die Höhe der Miete beeinflussen, sind neben Größe und Ausstattung der Wohnung auch deren Lage, die Infrastruktur in der näheren Umgebung und der Stadtteil.

Wo finde ich den aktuellen, qualifizierten Mietspiegel für Ulm?

Den aktuellen, qualifizierten Mietspiegel für Ulm können Sie in Form einer PDF-Datei auf der offiziellen Seite der Stadt Ulm herunterladen.

Die Mietpreisberechnung in Ulm

Die Großstadt mit mehr als 125.000 Einwohnern liegt am Rande der Schwäbischen Alb und ist international für ihr gotisches Münster bekannt. Dessen Kirchturm gilt mit einer Höhe von 161,53 Metern als weltweit höchster Kirchturm. Beheimatet sind in Ulm vor allem Unternehmen aus den Bereichen der Waffenherstellung und der elektronischen Industrie. Aber auch die Nutzfahrzeugindustrie hat eine lange Tradition in Ulm. Das wohl bekannteste Unternehmen aus dieser Branche dürfte die Firma Kässbohrer sein. Darüber hinaus haben sich in Ulm eine ganze Reihe von Großunternehmen aus verschiedenen Branchen angesiedelt. Nicht minder facettenreich ist das kulturelle Leben in der Universitätsstadt, deren Stadttheater bereits Mitte des 17. Jahrhunderts gegründet wurde. Das kosten die Wohnungen in Ulm:

Kleine Wohnungen mit einer Größe von bis zu 30 m²            14,02 €/m²

Wohnungen bis 60 m²                                                                      9,87 €/m²

Wohnungen mit bis zu 100 m²                                                     10,00 €/m²

So hoch ist im Vergleich dazu die Nettokaltmiete von Häusern (Stand 2018):

Häuser mit bis zu 100 m²                                                             10,58 €/m²

Häuser mit bis zu 150 m²                                                              10,11 €/m²

Wer sich näher über die Mietpreise und wie sich diese zusammensetzen, informieren möchte, findet auf dem Portal Immowelt eine Vielzahl von hilfreichen Informationen zum Thema. Beispielweise sind die Mietpreise für Wohnungen in den vergangenen Jahren unterschiedlich stark angestiegen. Kostete der Quadratmeter für eine 30 m² große Wohnung 2011 noch rund 8,50 Euro, waren es 2016 sogar über 15 Euro. Erst ein Jahr später sanken die Preise wieder massiv. Weniger stark fiel der Preisanstieg bei Wohnungen mit einer Größe von 60 und 100 Quadratmetern aus, wobei die Preise auch in diesem Segment 2016 am stärksten anstiegen. Etwas turbulenter verlief die Preisentwicklung bei Häusern. So stieg der Preis für Immobilien mit einer Wohnfläche von bis zu 100 Quadratmetern etwa zwischen 2011 und 2014 von etwa acht Euro auf knapp elf Euro an. Bei Häusern mit einer Wohnfläche von bis zu 150 Quadratmetern stiegen die Preise von 2011 auf 2012 von knapp 7,50 Euro auf mehr als zehn Euro und fielen im Jahr drauf auf 7,50 Euro, bevor sie auf das heutige Niveau kletterten. Die Quadratmeterpreise für Häuser mit 200 Quadratmetern stiegen dagegen von knapp acht Euro langsam und kontinuierlich an. Am günstigsten wohnen Mieter, die eine Wohnung anmieten, übrigens im Stadtteil Gögglingen, wo der Quadratmeter im Schnitt 8,51 Euro kostet. Am teuersten ist das Wohnen in Ulm Mitte, wo der Quadratmeterpreis bei 11,77 Euro liegt. Die Oststadt ist mit einem Preis von 11,48 Euro je Quadratmeter allerdings nicht erheblich günstiger als Ulm Mitte.